Wir danken unserer Schirmherrin und unserem Schirmherrn

“Die Veranstaltungen von “Next Entrepreneurs” ermöglichen es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Problemstellungen auf eine neue, ungewöhnliche und kreative Art anzugehen. Sie lernen Methoden und Vorgehensweisen kennen, die in Schule und Unterricht eher ungebräuchlich sind. Die Jugendlichen können hierbei Kompetenzen erwerben und stärken, die unsere künftige Arbeitswelt dringend benötigt.  “Next Entrepreneurs” hilft Talente zu entdecken und leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Innovationskraft und der Ideenreichtum, auf die wir in Baden-Württemberg stolz sind, auch weiterhin großgeschrieben werden. Ich unterstütze deshalb “Next Entrepreneurs ” sehr gerne und voller Überzeugung durch meine Schirmherrschaft! Ich wünsche allen interessierten Schülerinnen und Schülern viel Spaß und sehr viele gute Ideen bei der praktischen Umsetzung und kreativen Problemlösung.”

Dr. Susanne Eisenmann – Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

“Viele junge Menschen träumen davon, ein Start-up-Unternehmen zu gründen. Dazu sind Flexibilität, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme gefordert. Entrepreneurship Education ist ein Konzept, das einen wichtigen Beitrag leistet, diese Fähigkeiten bei Jugendlichen zu stärken.Bei „Next Entrepreneurs“ lernen Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von erfahrenen Mentoren, wie für ein gemeinsam identifiziertes Problem eine Lösung entwickelt und auch umgesetzt werden kann. Dabei müssen sie im Team arbeiten und am Schluss ihr Ergebnis möglichst überzeugt präsentieren. Im Kern lernen sie einen Prozess kennen, der der Praxis in Unternehmen oder sozialen Organisationen entspricht. Im Vordergrund steht für den Einzelnen die Erfahrung der Selbstwirksamkeit und die Entfaltung von Eigenschaften, die für unsere Gesellschaft wichtig sind.: Kompetenz, Kreativität und Kooperation.Deshalb habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft über die Initiative übernommen. Ich danke den Initiatoren von „Next Entrepreneurs“ für ihr großes Engagement. Allen beteiligten Schülerinnen und Schülern wünsche ich interessante Einblicke und viel Freude beim Problemlösen.”

Dr. Michael Piazolo – Minister Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Mit unseren Designathons gehen wir auch in Schulen. So können wir mehr Schüler erreichen und Bildungsgerechtigkeit schaffen. Umso mehr freut es uns, dass die Kultusministerien der Bundesländer, in denen wir bereits aktiv sind, unser Konzept befürworten, weil es den Zahn der Zeit trifft: Es gibt den Schülern die Kompetenzen an die Hand, die sie benötigen, um Probleme in der Zukunft zu lösen.

Ein Designathon an eurer Schule? Meldet euch bei uns.

Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten weiter verarbeitet werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich dazu Sie über dieses oder weitere Veranstaltungen zu informieren. Kein Spam.